Individualversicherung


© Monkik/Shutterstock.de

Mit Versicherungen vorsorgen

Es gibt  viele Unsicherheiten im Alltag: zum Beispiel Krankheiten, ein Unfall oder Diebstahl. Dabei war es schon immer das Bestreben der Menschen, in möglichst hoher Sicherheit zu leben. Deshalb organisierten sie sich in Versichertengemeinschaften, die wenigstens die materiellen Folgen von Unglücken übernehmen konnten. Daraus entwickelte sich die Versicherungswirtschaft, die finanziellen Schutz gegen fast alle (Un-)Fälle des täglichen Lebens bietet.

Die Versichertengemeinschaft

Wo der Schutz der Großfamilie nicht mehr besteht oder nicht ausreichen würde, bieten heute Versicherungen Hilfe: Wer regelmäßig Beiträge einzahlt, erhält im Schadensfall Leistungen, deren Höhe vorher vertraglich vereinbart wurden. So haben sie die Aufgabe der traditionellen Familien- beziehungsweise Nachbarschaftshilfe weitgehend übernommen.

In Deutschland bieten mehrere hundert Versicherungsunternehmen der privaten Versicherungswirtschaft ihre Dienste gegen Zahlung von Beiträgen an. Und weil die Versicherer den Risikoschutz nach den Bedürfnissen des Einzelnen gestalten, spricht man auch von der Individualversicherung. Jeder Einzelne kann also frei entscheiden, in welchem Umfang er sich versichert.

Versicherungen für alle Fälle

Wer jung ist und noch kein hohes Einkommen hat, sollte sich erst einmal nur um die Versicherungen kümmern, die Risiken absichern, deren Folgen die wirtschaftliche Existenz bedrohen können. Während der Schulzeit oder der Ausbildung gibt es für junge Menschen noch keinen Handlungsbedarf und der Staat sichert zunächst die Folgen der allgemeinen Lebensrisiken ab. Allerdings kann er keinen Rundum-Schutz finanzieren. Deshalb ist jeder auch selbst gefordert, seine persönlichen Risiken einzuschätzen und die Folgen abzusichern. Es gibt eine große Auswahl unterschiedlichster Versicherungen. Entscheidend ist, aus diesem Angebot die wichtigsten und die auf die jeweilige Lebenssituation am besten zugeschnittenen Versicherungen auszuwählen und den Versicherungsschutz immer dann zu überprüfen, wenn sich etwas im Leben ändert.

Das Wichtigste zuerst

Die private Haftpflichtversicherung: Wer ein Mofa, Motorrad oder Auto besitzt, ist verpflichtet, eine Kfz-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Die finanziellen Folgen eines Unfalls können so groß sein, dass man bis ans Lebensende dafür zahlen müsste. Deshalb ist die Kfz-Haftpflichtversicherung die einzige Pflichtversicherung unter den sonst freiwilligen privaten Versicherungen. Wer aus Versehen eine Flasche Wasser in den Laptop der Freundin kippt oder einen Menschen mit dem Fahrrad schwer verletzt, muss für den Schaden geradestehen. Vor diesen so genannten Schadensersatzansprüchen schützt eine private Haftpflichtversicherung. Sie sichert Schäden ab, die man anderen zufügt. Sobald die Erstausbildung abgeschlossen ist oder man heiratet, braucht man einen eigenen Versicherungsvertrag, denn dann gilt in der Regel die Haftpflichtversicherung der Eltern nicht mehr automatisch für die Kinder mit.

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung: Die meisten Menschen sind wirtschaftlich von ihrer Arbeitskraft abhängig. Ohne Arbeitseinkommen fehlt es nicht nur heute an Geld, sondern es kann auch keine Altersversorgung für die Zukunft aufgebaut werden. Wer früh berufsunfähig wird, läuft Gefahr, lebenslang auf Sozialhilfe angewiesen zu sein. Als berufsunfähig gilt, wer durch Krankheit, Unfall oder Kräfteverfall voraussichtlich sechs Monate seinen Beruf nicht ausüben kann oder darin zumindest in hohem Maß beeinträchtigt ist. Da die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung im Jahr 2001 deutlich eingeschränkt wurden, ist die private Berufsunfähigkeitsversicherung gerade für junge Menschen unverzichtbar. Je jünger der Versicherte, desto niedriger sind dabei die Beiträge.

Je eher, desto lohnender

Die private Altersvorsorge: Junge Leute, die frühzeitig beginnen, ihre Altersvorsorge zu planen, haben einen entscheidenden Vorteil: Aufgrund der über einen langen Zeitraum zu erwartenden Zinserträge können sie mit weniger Geld mehr Rente erzielen als jemand, der zum Beispiel erst mit 50 Jahren anfängt vorzusorgen. Man kann beispielsweise die Vermögenswirksamen Leistungen als Grundstock für seine private Altersvorsorge nutzen. 

Gut zu haben

Die private Unfallversicherung: Sie greift bei allen Unfällen weltweit und rund um die Uhr zuhause und in der Freizeit und wird auf eine vorher vereinbarte Versicherungssumme abgeschlossen. Für den Fall, dass jemand nach einem Unfall (zum Beispiel nach einem Sturz auf Inlineskates) invalide wird, zahlt eine private Unfallversicherung (unabhängig von der Erwerbsfähigkeit) die vereinbarte Versicherungssumme oder Rente aus. Sie ist eine wichtige Ergänzung der gesetzlichen Unfallversicherung, die nur Arbeits- und Wegeunfälle abdeckt.

Die Auslandsreisekrankenversicherung: Die Krankenkassenkarte gesetzlich Versicherter gilt in der gesamten Europäischen Union und in Ländern, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen geschlossen hat. Doch die gesetzlichen Kassen übernehmen nur die Kosten für die ambulante und stationäre Notfallbehandlung vor Ort. Wer viel im Ausland unterwegs ist und auf Nummer sicher gehen will, sollte eine private Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen. Sie übernimmt alle Kosten für notwendige ärztliche Behandlungen, einen Krankenhausaufenthalt und den Rücktransport nach Deutschland.

Die private Hausratversicherung: Wer dauerhaft von zuhause auszieht, ist nicht mehr über die Hausratversicherung der Eltern mitversichert. Eine solche Versicherung sorgt für Ersatz von Wertgegenständen wie Computer oder Musikinstrumente bei Einbruch, Bränden, Überschwemmungen durch Leitungswasser, Sturm oder Hagel.

Mehr Informationen zu den einzelnen Versicherungsarten gibt es zum Beispiel beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. unter www.gdv.de/verbraucherinformationen.

 
Kommentar [8 Kommentare]

Franzi am 05.01.2016 / 11:43 Diese Seite war sehr informativ. Sie hat uns sehr weitergeholfen. Aber sie könnte mehr Versicherungstypen angeben. Angelo merte am 27.03.2014 / 10:11 diese Seite ist sehr übersichtlich und verständlich geschrieben für die Menschen für die das Neuland ist Kitty Pretty am 10.03.2014 / 14:22 Hi my Fans, i love this website. Its very cool oh yeah. Thanks i love you fans Sam am 03.03.2014 / 14:28 Wir machen was für die Schule und diese Seite ist sehr gut. Hans Klaus Ferdinant am 03.03.2014 / 14:27 Hallo liebe Leute, ich finde diese Seite sehr informativ und gut. Ich lese diese Seite gerne und immer wieder. Vielen Dank. Euer Hansi Name: am 27.11.2013 / 13:53 Kommentar: Schreib was... weiß ich nicht am 09.09.2013 / 15:31 joo iss so voll informatif und so die kannst du halten wien dachdecker Dominik Gott-Hardt am 26.06.2013 / 08:49 Ja also ich finde diese Seite total hip und so... Die hat voool swag.. yolo dies das

Zusätzliche Informationen

Themen [Individualversicherung]

Themen Individualversicherung: Versicherungen im Alltag | Wie Versicherungen arbeiten | Rückversicherung | Verbraucherschutz | Unternehmen Versicherung | Versicherungen als Arbeitgeber

Wissenswertes

Lexikon: Haftpflichtversicherung
Typtest: Welcher Risikotyp bist du?
Special: Was gibt dir Sicherheit?

Schaubild

Schaubild: So sind die Deutschen versichert
Bild vergrössern mit einfachem Klick // zum Speichern: Rechts-Klick & Ziel speichern unter...

So sind die Deutschen versichert



Schaubild Unfalltote und Unfallverletzte
Bild vergrössern mit einfachem Klick // zum Speichern: Rechts-Klick & Ziel speichern unter...


Unfalltote und Unfallverletzte






Schaubild Frühe Vorsorge
Bild vergrössern mit einfachem Klick // zum Speichern: Rechts-Klick & Ziel speichern unter...


Frühe Vorsorge

Ausschnitt aus dem Film zum Fotoshooting 2013: Mädchen mit Videokamera Die Entstehungsgeschichte der Bilder im Schülermagazin oder Sequenzen aus dem Unterrichtsfilm ansehen

Comenius-EduMedia-Auszeichnungen 2014